Kunststopferei Marion Hiltmann

Echte naturbelassene Wolle hat die Eigenschaft, sich selbst zu reinigen, wenn das einmal getragene Wollkleidungsstück, zum Beispiel ein Pullover – über Nacht ausgelüftet wird. So kann man Woll- bzw. Strickkleidung mehrmals tragen, bevor sie gewaschen werden muss.

Da Wolle elastisch, knitterarm und formbar ist, muss Wollkleidung kaum gebügelt werden. Naturbelassene Wolle kann auch viel Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen.

Diese angenehmen Eigenschaften gehen verloren, wenn die Wolle so veredelt wird, dass sie maschinenwaschbar und filzfrei ist. Auch chemischer Mottenschutz beeinflusst die Trageeigenschaften von Wollbekleidung. Außerdem können sich veredelte Wollfasern, wenn sie nass werden, verhärten.